Das Waschen von Socken ist doch einfach, aber bei weißen Socken stehen wir in diesem Fall oft vor dem Problem, das makellose Weiß zurückzugeben.

Wir haben Möglichkeiten, weiße Socken aufzuhellen:

* mit einer speziellen Bleichseife. Socken vor dem Waschen in warmem Wasser einweichen, stark verschmutzte Stellen mit Bleichseife einreiben und 30 Minuten einwirken lassen, damit die Bleichwirkstoffe der Seife einwirken. Dann legen Sie diese Socken in die Trommel der Waschmaschine und ;

Weiße Socken waschen

* durch Einweichen in einer Lösung von 1 Esslöffel Borsäure und 1 Liter Wasser. 1 Stunde einwirken lassen, dann abspülen, leicht zusammendrücken und in einer automatischen Waschmaschine oder per Hand waschen;

* mit Zitronensaft. Gießen Sie warmes Wasser in einen Behälter (Becken) und drücken Sie den Saft einer Zitrone aus, dann legen Sie die Socken für 3 Stunden. Wenn nicht der ganze Schmutz weg ist und die Socken an manchen Stellen noch nicht weiß genug sind, dann kann man diese stark verschmutzten Stellen zusätzlich mit Zitronensaft behandeln und dann in die Waschmaschine oder per Hand waschen;

* mit Essig (9%). Wir stellen eine Einweichlösung aus einem Teelöffel Essig und einem Liter Wasser her, legen die Socken eine halbe Stunde lang in die vorbereitete Lösung und waschen sie dann in einer Waschmaschine oder per Hand.

* mit Ammoniak. 2-3 Teelöffel Ammoniak werden zu 1 Liter Wasser gegeben, Socken werden 30 Minuten eingeweicht, dann in einer Waschmaschine oder per Hand gewaschen;

Hinweis: Wenn Sie Ihre Socken in der Waschmaschine waschen, empfehlen wir Ihnen, spezielle Beutel zum Waschen zu verwenden, damit die Socken nicht mit der werden und nicht in den Ecken des Bettbezugs usw. gelangen.

Mehr Infos zum Thema "Waschen" lesen Sie unter